Warum ist die Pflege der Katzenkrallen so wichtig?

Krallenwetzende Katze am Baum
Junge Tiere wetzen ihre Krallen selbstständig

Katzenkrallen sind für die Katze genauso wichtig wie für uns Menschen die Finger oder gar wichtiger. Sie helfen der Katze beim Klettern und Springen. Außerdem dienen Katzenkrallen neben den Zähnen als Hauptwerkzeug beim Jagen und Fangen ihrer Beute. Falls Sie also trotz Katze ständig Mäuse und Ratten im Keller haben, könnte dies ein Indiz für mangelnde Krallenpflege sein. Ein weiterer Grund, warum Sie auf die Krallenpflege achten sollten, ist die Gesundheit der Katze. Eine Katze ist immer nur so gesund wie ihre Katzenkrallen.

Ohne richtige Krallen, kann Ihre Katze ihr Revier nicht gegenüber anderen Tieren verteidigen. Aufgrund der vielen verschiedenen Eigenschaften der Katzenkrallen sollten Sie also darauf achten, dass die Krallen Ihres Tieres immer schön sind und dass das Gewebe gesund aussieht.

Krallen wetzen als Reviermarkierung

Wie sie vielleicht bereits wissen, dient das Kratzen der Katze an Bäumen in der Natur oder auch am Kratzbaum unter anderem auch der Reviermarkierung. Warum genau sie das tut, ist nicht bekannt. Einige Forscher sagen, dass Kratzspuren auf andere Katzen anziehend wirken, andere wiederum behaupten das Gegenteil.

Dominante Katzen kratzen aber manchmal ostentativ in Anwesenheit von untergeordneten Katzen. Es sieht dann wie Imponiergehabe aus. ~ Bateson und Turner

Auch wenn der genaue Grund für das Kratzen der Katze nicht bekannt ist, steht fest, dass es ein für die Katze sehr wichtiges Ritual ist. Auch wenn man sie bestraft, nachdem sie an der Tapete gekratzt hat, wird sie es wieder tun, um ihren Instinkt zu befriedigen. Besonders bei Jungtieren lässt sich dies beobachten. Das einzige Mittel, um Ihre Möbel und die Tapete zu retten, ist vermutlich ein Kratzbaum oder ein anderes Kratzmöbelstück für die Katze. Wie Sie ein solches finden und wofür noch Sie es gebrauchen können, erfahren Sie hier.

Wie Sie die Krallen Ihrer Katze richtig pflegen

Zur Pflege Ihres Haustiers gehört nicht nur das Versorgen mit Futter oder das Bürsten des Fells. Auch die Katzenkrallen sollten entsprechend gepflegt werden. Junge Katzen pflegen Ihre Krallen selbst, sofern sie sie an Kratzbäumen oder in der Natur wetzen können. Sie sollten sich also, falls es sich bei Ihrem Tier um eine Wohnungskatze handelt, einen Kratzbaum anschaffen. Den richtigen Kratzbaum für Ihr Zuhause finden Sie unter Kratzbaum finden. Falls Ihr Stubentiger schon etwas älter ist (> 10 Jahre), sollten Sie ab und an überprüfen, ob die Katzenkrallen nicht zu lang sind. Lange Katzenkrallen bereiten der Katze Probleme beim laufen. Außerdem bleibt sie an jeglichem Stoff damit hängen (zum Beispiel Teppiche oder Kleidung).

Katze streckt ihre Katzenkrallen in die Luft
Die Krallen der Katze

Sehr lange Krallen können Sie ganz einfach mithilfe einer Krallenzange schneiden. Ein Tutorial darüber, wie Sie Ihrer Katze die Katzenkrallen schneiden, finden Sie im nächsten Abschnitt.

So schneiden Sie die Krallen Ihrer Katze richtig

Bitte verwenden Sie zum Schneiden der Katzenkrallen ausschließlich eine speziell dafür vorgesehene Krallenschere. Eine solche Krallenschere erhalten Sie zum Beispiel bei *Fressnapf oder *ZooPlus. Falls Sie die Katzenkrallen ohne Krallenschere schneiden, könnten Sie Ihr Tier dabei verletzen. Allgemein gilt es, beim Schneiden der Katzenkrallen sehr vorsichtig zu sein und aufzuhören, sobald sich Ihr Tier stark dagegen wehrt.

Die Vorbereitungen

Am Besten schneiden Sie die Katzenkrallen, wenn Ihr Tier schön ruhig ist, also wenn es schläft oder zumindest liegt. Nähern Sie sich dann langsam an. Streicheln Sie Ihre Katze zunächst sanft an der Pfote. Sobald sich Ihr Stubentiger daran gewöhnt hat, können Sie einmal langsam versuchen, die Pfote Ihrer Katze leicht zu drücken. Wenn Sie die Pfote an der richtigen Stelle drücken, können Sie einzelne Krallen herausdrücken ohne der Katze weh zu tun.

Anatomie der Katzenkralle
Wie Sie die Krallen Ihrer Katze herausdrücken können
Das Mark der Katzenkralle
Sehen Sie wo das Mark der Kralle aufhört
By User:Howcheng - Own work, CC BY-SA 3.0, Link

Schritt für Schritt Krallen schneiden

Sobald sich Ihre Katze daran gewöhnt hat, dass Sie sie an der Pfote anfassen, können Sie mit dem Krallenschneiden beginnen. Am Besten funktioniert das Krallenschneiden, wenn die Katze sitzt. Drücken Sie dann die Pfote so, dass die Katzenkralle herauskommt. Ist dies geschehen, müssen Sie die Stelle finden, an der die Kralle kein Mark mehr hat. Das Mark ist das rosa Dreieck am Ansatz der Kralle. Hierbei gilt: Weniger ist mehr. Falls Sie sich nicht ganz sicher sind, wo das Mark aufhört, schneiden Sie lieber weniger weg. Ein Schnitt in das Mark ist für die Katze äußerst schmerzhaft und blutet auch stark. Haben Sie die richtige Stelle gefunden, können Sie mit der Krallenschere die Katzenkralle ganz leicht abklippen.

Am Besten funktioniert das Krallenschneiden zu zweit, um eine bessere Sicht auf die Kralle zu erlangen. Nach dem Krallenschneiden sollten Sie die Katze auf jeden Fall belohnen. Geben Sie Ihr etwas zu fressen, was Sie besonders mag. Wenn Sie das Krallenschneiden zur Routine machen, weiß die Katze, dass es jedes Mal eine entsprechende Belohnung gibt und ist weniger aufgeregt.


Wie hat Dir der Artikel gefallen?

Katzenkrallen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Menü schließen