Kratzbaum günstig kaufen 2018: Das sollten Sie wissen!

Wozu dient ein Kratzbaum?

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich eine Katze zuzulegen oder bereits Katzen in Ihrem Haushalt haben, sollten Sie sich schleunigst auch nach einem Kratzbaum umsehen. Denn ein Kratzbaum dient für die Katze nicht nur zum Krallen wetzen und schärfen, sondern auch als Schlafplatz oder zum Spielen. Außerdem kann sich Ihr Haustier  auf sein ganz eigenes Möbelstück – den Kratzbaum – zurückziehen und verschont andere potenzielle Kratzbäume wie Möbel oder Tapeten. Damit wird der Kratzbaum zu einer essenziellen Anschaffung, bei der wir Sie gerne beraten möchten. In diesem Ratgeber finden Sie alles Wissenswerte darüber, wie Sie Ihren Kratzbaum günstig kaufen können und welche Bäume empfehlenswert sind. Sie erfahren,  warum Katzen einen Kratzbaum benötigen, wo man einen solchen Baum herbekommt und was die Vorteile eines solchen Möbelstücks sind. Darüber hinaus erklären wir Ihnen, wie Sie ihre Katze an einen neuen Kratzbaum gewöhnen können und worauf Sie besonders achten sollten.

Auf den anderen Ratgeber-Seiten können Sie Wissenswertes über Katzenkrallen erfahren und wie man diese am Besten pflegt. Außerdem stellen wir Ihnen verschiedene Katzenklappen vor und bewerten diese objektiv für Sie. Im Reiter Ratgeber finden Sie Themen jeglicher Art rund um das Katzenleben vor. Es werden dort regelmäßig neue Artikel verfasst und neue Ideen vorgestellt. Falls Sie bereits wissen, welche Art Kratzbaum Sie brauchen, können Sie direkt zum Reiter Kratzbaum finden gehen und dort das beste und günstigste Modell auswählen.

Katze sitzt auf Kratzbaum
Der richtige Kratzbaum für Ihr Tier

Top 3 Kratzbäume 2018

SONGMICS XXL Kletterbaum

Ein schöner großer Kratzbaum

Gewicht16,3kg
Abmessungen52 x 51,4 x 29,2cm
Farberauchgrau
HerstellerSONGMICS
Preis€€

– mehr von SONGMICS ansehen

 

Dieser Kratzbaum bietet alles, was das Katzenherz begehrt. Von Kratzsäulen, über Höhlen bis hin zu Spielzeug. Preislich befindet sich der Kletterbaum im mittleren Sektor.

Bewertung der Redaktion:

             Details ansehen


Trixie 4425 Kratzbaum Juana

Eine graue Kratztonne

Gewicht998g
Abmessungen57 x 46 x 134cm
Farbegrau
HerstellerTrixie
Preis€€€

– mehr von Trixie ansehen

Der Designer-Kratzbaum von Trixie sieht sehr modisch aus und bietet für Katzen jeden Alters eine Schlafmöglichkeit, Kratzstämme und Spielzeug. Preislich befindet sich dieser Baum in der Oberklasse.

Bewertung der Redaktion:

             Details ansehen


Twist Katzenbaum Sisal

Eine kleine Kratztonne mit Aussichtsplattform

Gewicht5kg
Abmessungen40 x 40 x 70cm
Farbebraun/grau
HerstellerLemio
Preis

– mehr von Lemio ansehen

Der runde Kratzbaum von Lemio ist mit robustem Baumwollstoff überzogen und bietet für Katzen eine optimale Kletter- und Kratzmöglichkeit. Preislich ist dieser Kletterbaum eher weiter unten zu finden.

Bewertung der Redaktion:

             Details ansehen


Kleine Katze in der freien Natur
Der natürliche Lebensraum der Katze

Die Natur der Katze

Unsere Hauskatze stammt von Wildkatzen ab. Es liegt also offensichtlicher Weise nicht in ihrer Natur den ganzen Tag im Haus zu sein. Dennoch halten viele von uns Katzenliebhabern Katzen in der Wohnung und daran ist im Grunde auch überhaupt nichts auszusetzen. Allerdings sollte man einiges beachten, wenn die Katze wenig Auslauf hat. Zum Einen fehlt dem Tier die Bewegung in freier Wildbahn, die Begegnung mit anderen Tieren und ihr Jagdinstinkt wird geschmählert.

Zum Anderen muss sie die fehlende Natur irgendwie kompensieren. Ein Kratzbaum ist ein optimaler Ersatz für Bäume bzw. Sträucher in der Natur. Um den natürlichen Jagdinstinkt der Katze aufrecht zu erhalten, sollten Sie der Katze unbedingt ein geeignetes Spielzeug beschaffen. Ein geeignetes Spielzeug wäre zum Beispiel das Ball Set von Fellfreund. Dieses ist extrem hochwertig und robust. Außerdem können die meisten Katzen ihm aufgrund der Katzenminze nicht widerstehen. Somit wird das Spielzeug für Katze und Besitzer zu einer großen Freude. Denn wenn die Katze glücklich und zufrieden ist, hat auch der Besitzer weniger Stress und kann die Katze auch ruhig mal allein im Haus lassen. Sie sollten daher der Katze möglichst viel Gutes tun. Erziehung funktioniert bei Katzen leider nicht.

Ein schöner Kratzbaum
Ein stabiler Kratzbaum zum Spielen und Toben

Wo kann man einen guten Kratzbaum günstig kaufen?

Beim Kauf eines hochwertigen Kratzbaums sollten Sie vor Allem auf die Stabilität achten. Ein besonders leichter Baum ist zwar angenehmer zu platzieren und bei Seite zu schieben, doch er fällt auch leichter um. Des Weiteren wird Ihre Katze den Kratzbaum meiden, wenn er ihr zu unsicher vorkommt. Das Material des Möbelstücks sollte also hochwertig sein. Für den Stamm des Kratzbaums wird meistens mit Sisal bezogenes Naturholz verwendet. Sisal ist ein besonders strapazierfähiges Material, das die Katze zum Krallenwetzen und spielen animiert (mehr Information).

Die einfachste Möglichkeit einen solchen Kratzbaum zu kaufen ist vermutlich beim Online-Händler. Es gibt Shops, die auf Katzen spezialisiert sind und hochwertige Stücke günstig anbieten. Solche Shops sind zum Beispiel *Fressnapf oder *ZooPlus. Alternativ können Sie den Kratzbaum natürlich auch beim Tierhändler in Ihrer Nähe kaufen. Sie sollten allerdings beachten, dass Kratzbäume sehr sperrig sind und möglicherweise nicht ins Auto passen könnten. Eine weitere Möglichkeit – mein Favorit – ist es, den Kratzbaum selber zu bauen. Mehr Informationen finden Sie unter Kratzbaum selber bauen. Diese Möglichkeit eignet sich jedoch nur, falls Sie ein wenig Zeit mitbringen und über ein bisschen Geschicklichkeit beim Basteln verfügen. Falls Sie Ihren Kratzbaum lieber günstig kaufen möchten, können Sie sich einen Geeigneten im Kratzbaum-Finder heraussuchen. Dieser führt Sie direkt zum Online-Shop Amazon, wo Sie übrigens auch Kratzbäume aller Art günstig kaufen können.

Vorteile eines Kratzbaums

  • Durch den Kratzbaum wird das Risiko minimiert, dass die Katze an der Tapete oder an sonstigen Möbeln kratzt
  • Die Katze wird durch den Kratzbaum allgemein glücklicher und liebt Ihr Herrchen bzw. Frauchen dadurch umso mehr
  • Die Krallen der Katze können mithilfe des Kratzbaums von ihr selbst gewetzt werden. Dies macht sie wiederum kräftig und hält sie gesund (mehr Informationen)
  • Der Muskel- und Sehnenapparat der Katze wird durch den Kratzbaum stark beansprucht (Training für die Katze)
  • Die Katze erhält die Möglichkeit ihr Revier zu markieren (mehr Informationen)

Worauf man noch achten sollte

Die Katze sollte sich auf dem Kratzbaum möglichst wohl fühlen. Achten Sie daher bei der Anschaffung darauf, dass das Möbelstück groß genug ist (besonders bei Stubentieren) und möglichst viele Schlaf- bzw. Liegemöglichkeiten für die Katze bietet. Ideal wäre natürlich auch eine Höhle, in der sich die Katze verkriechen kann. Allgemein gilt bei der Beschaffung des Kratzbaums: Je größer, desto besser für die Katze. Falls Sie nicht sehr viel Platz in Ihrer Wohnung haben, sollten Sie dennoch zumindest eine kleine Kratzsäule für Ihr Tier besorgen, sodass die Katze Ihre Krallen selbst pflegen kann (mehr zur Krallenpflege). Solche Kratzsäulen sind im Allgemeinen auch günstiger.

Katze hängt am Kratzbaum
Eine einfache Kratzsäule zum Krallenwetzen

Damit sich Ihre Katze nicht verletzt, sollten Sie darauf achten, dass beim Kratzbaum alles fest und stabil verbaut ist und dass keine spitzen Teile oder gar Nägel herausstehen. Falls doch, sollten Sie diese schnellstmöglich entfernen, weil sich Ihr Tier sonst schwer verletzen kann. Außerdem ist es schlecht für das allgemeine Wohlbefinden der Katze, wenn spitze und kantige Gegenstände aus dem Baum herausragen. Fühlt sich die Katze erst einmal wohl mit dem Kratzbaum, wird sie schnell übermütig. Daher sollten Sie möglichst auch häufiger kontrollieren, ob sich spitze Kanten gebildet haben, da es beim Toben und Spielen auf dem Kratzbaum dazu kommen kann, dass sich Teile des Baums ablösen und Nägel oder Tackernadeln zum Vorschein kommen.

Wie Sie Ihre Katze an den neuen Kratzbaum gewöhnen können

Wenn Sie sich einen Kratzbaum anschaffen, wird dieser von Ihrer Katze zunächst einmal nicht wahrgenommen oder gar bewusst gemieden. Wie bei allem, was neu ist, muss dich das Tier erst einmal damit vertraut machen. Wie Sie ihr dabei helfen können, erfahren Sie in diesem Abschnitt.

Das Material

Wie bereits weiter oben angesprochen, sind die meisten Kratzbäume aus Naturholz und mit Sisal überzogen. Dies ist nicht ohne Grund so. Die Rinde von Naturholz oder auch das Material Sisal eignen sich perfekt zum Kratzen und laden Ihre Katze förmlich dazu ein. Diese Materialien bieten also schon mal die besten Vorraussetzungen dafür, dass sich die Katze an den Kratzbaum gewöhnt.

Die Belohnung

Sobald der neue Kratzbaum steht, wird Ihre Katze diesen erst einmal beschnuppern und vielleicht auch die ersten Kratzversuche starten. Sobald sie dies tut, sollten Sie ihr eine lobende Bestätigung geben und zwar während sie mit dem Kratzbaum interagiert. Eine solche Bestätigung kann ein Lieblingsleckerlie oder aber auch einfach nur die Freude des Herrchens sein. Streicheln Sie Ihr Tier einfach und zeigen Sie ihr, dass es richtig ist, den Kratzbaum als Solchen zu akzeptieren.

Die Vorführung

Falls sich Ihre Katze überhaupt nicht an den Baum herantraut, sollten Sie versuchen, Ihr den Kratzbaum vorzuführen. Sie können selbst einmal mit ihren Fingern am Sisal kratzen oder ihre Pfoten benutzen, um ein Vertrauen aufzubauen. Dies wiederholen Sie am Besten ein paar Mal am Tag, bis Ihre Katze ein wenig Vertrauen zu dem neuen Gegenstand aufgebaut hat.

Die Anlockung

Statt der Katze das Leckerlie erst danach zu geben, können Sie dieses auch als Lockmittel gebrauchen. Zeigen Sie Ihrem Stubentiger einfach, wie Sie es auf dem Kratzbaum platzieren und halten es ihr oft genug an die Nase. In den meisten Fällen besteigen Katzen dann den neuen Kratzbaum, um an das Futter zu gelangen. Alternativ zu Leckelis können Sie auch einmal Katzenminze ausprobieren. Diese hat auf Katzen eine erstaunlich anziehende Wirkung und kann nützlich als Katzenlockmittel gebraucht werden.

Kratzbäume für junge Katzen

Falls Sie stolzer Besitzer von Katzenbabys sind (vielleicht Jungen der eigenen Katze) fragen Sie sich vielleicht, ob diese einen speziellen Kratzbaum brauchen. Im Allgemeinen ist es so, dass sehr junge Katzen noch recht unsicher beim Laufen und Springen sind. Daher sollten Sie Ihnen mithilfe eines Einsteigermodells wie dem *Trixie 43770 die Chance geben, diese Dinge erst einmal zu üben. Falls Sie bereits einen großen Kratzbaum für eine andere Katze haben und sich keinen neuen anschaffen wollen, sollten Sie damit rechnen, dass die Babys diesen mitbenutzen. Seien Sie also vorsichtig und geben Sie ein wenig Acht auf die Welpen.

Für Katzen ab einem halben Jahr, gilt wiederum je größer desto besser. Sobald sie ausgewachsen sind, wollen die Tiere toben und spielen. Dafür brauchen sie entsprechend viel Platz und genug Material zum Klettern. Sie müssen sich hierbei auch keine Sorgen mehr um Stürze machen. Ausgewachsene Katzen können einen Sturz aus bis zu 10m Höhe kratzerlos überleben. Aus Sicht der Katze schadet es also nicht, einen großen Kratzbaum zu kaufen oder zu bauen. Sie sollten bei großen Bäumen allerdings darauf achten, dass er trotzdem stabil ist. Ein guter Indikator hierfür ist das Gewicht des Baums. Ein zwei Meter hoher Kratzbaum, der nur zehn Kilogramm wiegt, kann wohl kaum sehr stabil sein. Falls Sie gleich einen Kratzbaum günstig kaufen wollen, können Sie sich die einzelnen Modelle bei uns im Detailbericht ansehen. Dort zählen wir Ihnen die Vor- und Nachteile des Baumes auf und gehen insbesondere auf die Verarbeitung und Stabilität des jeweiligen Baumes ein. Such Sie sich einfach im Kratzbaum-Finder ein für Sie passendes Stück heraus.

Ein kleines Katzenbaby
Ein kleines Katzenbaby braucht viel Aufmerksamkeit

Kratzbäume für ältere Katzen

Je älter Ihre Katze wird, desto mehr schläft sie und desto weniger spielt und tobt sie. Hierbei spreche ich aus eigener Erfahrung. Meine Katze ist bereits 17 Jahre alt und fast das Einzige was sie noch tut ist fressen und schlafen. Dennoch versucht sie sich noch selbst zu putzen und zu pflegen. Im Alter ist es jedoch bei Katzen, wie auch bei uns Menschen. Man braucht einfach Hilfe. Falls Sie bemerken, dass das Fell Ihres Tiers nicht mehr so schön aussieht, sollten Sie es des Öfteren einmal kämmen. Außerdem sollten Sie häufiger die Krallen Ihres Stubentigers überprüfen und pflegen. Trotz der Hilfe, die Sie Ihrer Katze geben können, sollte sie auch weiterhin selbstständiges Krallenschärfen und -wetzen betreiben. Hierfür reicht es, wenn Sie Ihr eine einfache Kratzsäule oder ein Kratzbrett besorgen. Diese Kratzmöbel kann man, wie auch einen normalen Kratzbaum, günstig kaufen, doch im Gegensatz zu diesem nehmen sie kaum Platz in Anspruch. Auf einen großen Kratzbaum sollten Sie bei älteren Tieren besser verzichten. Aufgrund des Gelenkverschleißes können sie nicht mehr so gut klettern und haben zudem auch mehr Angst vor Stürzen. Deshalb würde ich für Katzen ab 14 Jahren nur noch kleinere Kratzmöbelstücke empfehlen.

Den Kratzbaum richtig reinigen

Steht das Möbelstück erst einmal an Ort und Stelle, passiert es schnell, dass sich eine Staubschicht darauf bildet. Eine solche ist nicht nur für uns Menschen unhygienisch und abstoßend, sondern wirkt auch auf die Katze nicht besonders attraktiv. Außerdem kommt es durch die Interaktion der Katze mit dem Baum dazu, dass sich Katzenhaare auf dem Möbelstück ansammeln. Wie Sie den Kratzbaum möglichst sauber halten, erfahren Sie in diesem Abschnitt.

Normalerweise reicht es den Kratzbaum wie ein normales Möbelstück regelmäßig gründlich abzusaugen. Sie können Ihn dabei wie einen Teppich oder ein Polster behandeln. Falls Ihnen das nicht reicht, können Sie den Baum natürlich auch nass abwischen. Nehmen Sie hierfür einfach ein feuchtes Tuch, verzichten Sie jedoch der Katze zuliebe auf Waschmittel, da die meisten einen für Katzen unangenehmen Geruch haben.

Den Kratzbaum mit dem Dampfreiniger reinigen

Falls Sie den Kratzbaum mit den obigen Methoden nicht sauber bekommen, können Sie den ihn auch mit dem Dampfreiniger reinigen. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie nicht die höchste Stufe des Reinigers nehmen, da der Kratzbaum sonst ewig zum trocknen braucht. Falls dies immer noch nicht genügt, gibt es auch spezielle Kratzbaumreiniger, zum Beispiel, wenn sich Ihr Tier auf dem Kratzbaum übergeben hat.

Katzenhaare effektiv entfernen

Besonders im Frühling oder Herbst, wenn die Katze Fellwechsel betreibt, verliert sie extrem viele Haare. Diese sind oft schwer zu entfernen, vor allem wenn es so viele sind. Mit dem Staubsauger tut man sich oftmals auch nicht leicht, da die Haare am weichen Plüsch des Baums festkleben. Für solche  Fälle gibt es spezielle Tierhaarentferner, die die Haare gezielt aufsaugen und uns damit das Leben erleichtern.


Wie hat Dir der Artikel gefallen?

Kratzbaum günstig kaufen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars5,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Menü schließen